104451«Brot förs Läbe» - zu diesen Worten predigte Pfarrer Martin Schmutz im Erntedankgottesdienst in Glashütten. Ausgeschmückt wurde der Gottesdienst mit Beiträgen der Musikgesellschaft. Mitglieder der Landfrauen dekorierten mit Geschenken aus der Natur die Kirche. Ein kreatives «Danke» von Tina miteingeschlossen.

 

 

 

 

 

 

104036
104036 104036
104451
104451 104451
104504
104504 104504
111451
111451 111451
111459
111459 111459
pa202142
pa202142 pa202142
pa202150
pa202150 pa202150
pa202155
pa202155 pa202155
pa202156
pa202156 pa202156
pa202158
pa202158 pa202158
pa202160
pa202160 pa202160
pa202162
pa202162 pa202162
pa202163
pa202163 pa202163
pa202164
pa202164 pa202164
pa202165
pa202165 pa202165


p1050307

Beinahe wäre in Wynau noch ein Reh in den Kirchenbus zugestiegen, es verpasste ihn dann aber um Haaresbreite und so konnte ohne Wild den Weg zum Seilpark Balmberg fortgesetzt werden, Gottseidank.
Level 3 ist ein Angebot der reformierten Kirche Murgenthal für Teens zwischen 12 und 15 Jahren. Sie treffen sich einmal monatlich um gemeinsam zu Essen, einen Input zu halten, zu singen und über Gott und die Welt zu diskutieren wobei eine ordentliche Portion Töggelikasten nicht fehlen darf. Die Teens wünschten sich als Herbstausflug einen Besuch im Seilpark, der am 25. September durchgeführt wurde. Obwohl das Wetter sich nicht von seiner sonnigsten Seite zeigen wollte, wurde niemand auf dem Balmberg nass. Die Anfänger lernten die Handhabung der Sicherung und des Kletterzubehörs schnell und mit Zuversicht, während die Fortgeschrittenen schon bald in schwindelerregenden Höhen herumturnten. Klettern hat viel mit Gott und Glauben zu tun, nicht immer fühlt man sich sicher und geborgen, obwohl man das durchaus ist. Auch das vorausschauende sich-Sorgen machen, bringt weder beim Klettern noch im täglichen Leben etwas, sondern immer ein Schritt nach dem anderen gilt es zu meistern. Wer dann sein Urvertrauen testen wollte, zeigte dies mit einem Sprung vom „freien Fall“. Das brauchte Mut, den aber alle Teilnehmenden aufbrachten, die einen etwas schneller als die anderen. Müde und mit gutem Appetit ging es wieder auf die Heimreise zur Kirche Glashütten und so war dieser Ausflug eine gelungene Sache.

p1050225
p1050225 p1050225
p1050243
p1050243 p1050243
p1050249
p1050249 p1050249
p1050268
p1050268 p1050268
p1050307
p1050307 p1050307

 


dsc 2239Die Kirchgemeinde Murgenthal feierte am 1. September den ersten Sonntagsgottesdienst gemeinsam mit Pfarrerin Ruth Kremer, welche vorläufig die Stellvertretung innehat. Sie wurde von Andreas Egger, Kirchenpflegepräsident mit lieben Worten herzlich begrüsst und mit einem prächtigen Blumenstrauss beschenkt. Mit Geschick und Gespür wusste Ruth Kremer die anwesenden Kinder im ersten Teil des Gottesdienstes mit einzubeziehen. Musikalisch unterstützt wurde sie von Manfred Jost am Keyboard. Nach dem Gottesdienst bot die Kirchgemeinde traditionellerweise den «Waldspieltag» an. Zehn Gruppen nahmen den Rundweg im nahegelegenen Wald bei der Kirche in Angriff und trafen dabei auf 9 Posten, wo Glück, Geschick und Geduld gefragt waren. Betreut wurden die Posten von der Konfirmandenklasse. Wie immer stellte das «Gummistiefel werfen» die grösste Herausforderung dar, viel Geschick und Ausdauer wurde aber auch beim Gummi-Enten-Fischen beim Kirchenweiher gefordert. Zurück bei der Kirche erwartete alle ein kulinarisches Highlight. Auf den speziellen Grills konnte jeder seinen individuell zusammengestellten Spiess brutzeln lassen. Weil dieser immer wieder von Hand gedreht werden musste, blieb jeder stehen und es entstanden spontane, fröhliche Gespräche. Ebenfalls vom Grill gabs zum Nachtisch feine Waffeln. Am Ende des ereignisreichen Tages gab es natürlich noch das Rangverlesen. Sieger waren alle und so wurden auch alle mit einer Medaille und einem Preis vom vielfältigen Gabentisch belohnt. 

dsc_2238
dsc_2238 dsc_2238
dsc_2244
dsc_2244 dsc_2244
dsc_2245
dsc_2245 dsc_2245
dsc_2250
dsc_2250 dsc_2250
dsc_2256
dsc_2256 dsc_2256
dsc_2259
dsc_2259 dsc_2259
dsc_2276
dsc_2276 dsc_2276
dsc_2284
dsc_2284 dsc_2284
dsc_2298
dsc_2298 dsc_2298
dsc_2305
dsc_2305 dsc_2305
dsc_2310
dsc_2310 dsc_2310
dsc_2314
dsc_2314 dsc_2314
dsc_2335
dsc_2335 dsc_2335
dsc_2337
dsc_2337 dsc_2337
dsc_2339
dsc_2339 dsc_2339
dsc_2341
dsc_2341 dsc_2341
dsc_2342
dsc_2342 dsc_2342
dsc_2343
dsc_2343 dsc_2343
dsc_2344
dsc_2344 dsc_2344
dsc_2345
dsc_2345 dsc_2345
dsc_2346
dsc_2346 dsc_2346
dsc_2348
dsc_2348 dsc_2348
dsc_2351
dsc_2351 dsc_2351
dsc_2355
dsc_2355 dsc_2355
dsc_2360
dsc_2360 dsc_2360

   


Rucksack gepackt

dsc 2122Bunt und doch festlich feierte die Gemeinde den letzten Gottesdienst von Pfarrer Daniel Graber in der Kirche Glashütten. Festlich, weil während des Gottesdienstes Manuel Meyer getauft wurde. Bunt, weil Personen aus verschiedenen Gremien anwesend waren und so aufzeigten, wie vielfältig Daniel Graber in der Gemeinde unterwegs gewesen ist und Spuren hinterlassen hat. Die CEVI bedankte sich sogar mit einem vorgetragenen Lied von Mani Matter, weil Daniel Graber ihnen das Singen am Feuer wieder nähergebracht hat. Werner Schär an der Orgel überraschte Daniel Graber mit einigen seiner Lieblingsstücke und Peter Urben überbrachte Grussworte vom Gemeinderat. Kirchenpflegepräsident Andreas Egger würdigte die Arbeit von Daniel Graber mit wertschätzenden Worten. Im Anschluss durften sich die Besucher an einem reichhaltigen Buffet auf dem Kirchenvorplatz bedienen und dabei noch das eine oder andere Wort mit Daniel Graber wechseln. Vier Musikschüler unter der Leitung von Lydia Stöckli gaben dem Apéro nochmal eine festliche Note. Die Mitglieder der Kirchenpflege überreichten mit einigen passenden Worten Geschenke und füllten damit einen Rucksack. So ist Daniel Graber nun gerüstet für alle Eventualitäten auf seinem bevorstehenden Weg. Auch Feuerwehkommandant Marco Witschi fand nur Worte des Lobes und des Dankes für Daniel Graber.

dsc_2057
dsc_2057 dsc_2057
dsc_2059
dsc_2059 dsc_2059
dsc_2065
dsc_2065 dsc_2065
dsc_2067
dsc_2067 dsc_2067
dsc_2072
dsc_2072 dsc_2072
dsc_2075
dsc_2075 dsc_2075
dsc_2076
dsc_2076 dsc_2076
dsc_2077
dsc_2077 dsc_2077
dsc_2082
dsc_2082 dsc_2082
dsc_2084
dsc_2084 dsc_2084
dsc_2085
dsc_2085 dsc_2085
dsc_2087
dsc_2087 dsc_2087
dsc_2088
dsc_2088 dsc_2088
dsc_2090
dsc_2090 dsc_2090
dsc_2092
dsc_2092 dsc_2092
dsc_2093
dsc_2093 dsc_2093
dsc_2095
dsc_2095 dsc_2095
dsc_2102
dsc_2102 dsc_2102
dsc_2105
dsc_2105 dsc_2105
dsc_2108
dsc_2108 dsc_2108
dsc_2109
dsc_2109 dsc_2109
dsc_2114
dsc_2114 dsc_2114
dsc_2122
dsc_2122 dsc_2122
dsc_2127
dsc_2127 dsc_2127
dsc_2129
dsc_2129 dsc_2129
dsc_2131
dsc_2131 dsc_2131
dsc_2141
dsc_2141 dsc_2141
dsc_2143
dsc_2143 dsc_2143
dsc_2146
dsc_2146 dsc_2146


 

Erntedankgottesdienst

«Brot förs Läbe» - zu diesen Worten predigte Pfarrer Martin Schmutz im Erntedankgottesdienst in Glashütten. Ausgeschmückt wurde der Gottesdienst mit Beiträgen der Musikgesellschaft. Mitglieder der Landfrauen dekorierten mit Geschenken aus...

weiterlesen

Herbstausflug Level 3

Beinahe wäre in Wynau noch ein Reh in den Kirchenbus zugestiegen, es verpasste ihn dann aber um Haaresbreite und so konnte ohne Wild den Weg zum Seilpark Balmberg fortgesetzt werden...

weiterlesen

Waldspieltag 2019

  Die Kirchgemeinde Murgenthal feierte am 1. September den ersten Sonntagsgottesdienst gemeinsam mit Pfarrerin Ruth Kremer, welche vorläufig die Stellvertretung innehat. Sie wurde von Andreas Egger, Kirchenpflegepräsident mit lieben Worten herzlich...

weiterlesen

Abschied Pfarrer Daniel Graber

    Rucksack gepackt Bunt und doch festlich feierte die Gemeinde den letzten Gottesdienst von Pfarrer Daniel Graber in der Kirche Glashütten. Festlich, weil während des Gottesdienstes Manuel Meyer getauft wurde. Bunt...

weiterlesen

Kinderwoche 2019 in Murgenthal

  Wunderschön bepflanzte Hochbeete auf dem Kirchenvorplatz der Kirche Glashütten sind Zeugen der diesjährigen Kinderwoche.Rund 60 Kinder folgten der Einladung und erlebten eine unvergessliche Woche zum Thema Säen & Ernten.Damit Samen...

weiterlesen

Gemeindereise 2019

  Im Anschluss an den Gottesdienst mit Pfarrer Martin Schmutz ging es weiter auf Schusters Rappen quer durch den Wald zum Waldhaus „Felli“. Dort wurde die Wandergruppe vom Alphorn-Trio „Drü Mou...

weiterlesen

Seniorenreise ins Baselbiet

   «Vo Schönebuech bis Ammel, vom Bölche bis zum Rhy, lyt frei und schön das Ländli, wo mir deheime sy. Das Ländli isch so fründlig, wenn alles grüent und blüeht, drum häi mir au...

weiterlesen

muga 19

    Nach einer langen Vorbereitungszeit ist sie Geschichte, die MUGA 2019. Die Kirchgemeinde durfte sich mit einem lebendigen Stand präsentieren. Die grossen, informativen Plakate wurden von Erwachsenen manchmal etwas aus Distanz...

weiterlesen

Mitarbeiterabend 2019

   Fast 60 Anmeldungen – Teilnehmerrekord. Kurzfristig wurde im Kirchensaal für die Gäste eingedeckt. Das Pfarrhaussäli wäre aus allen Nähten geplatzt. Traditionsgemäss fand man sich zuerst in der Kirche ein, wo...

weiterlesen