Fröhlich ging es zu und her am Seniorennachmittag im Kirchgemeindehaus Riken. Nach der Begrüssung durch Pfarrer Martin Schmutz traten die drei ersten Klassen des Schulhaus Riken auf. Sie sangen sich mit bekannten Schweizerliedern in die Herzen der Zuhörerinnen und Zuhörer. Gemeinsam mit ihren Lehrpersonen Carmen Brüllhart, Elsbeth Schneider und Manuela Wicki hatten sie in den vergangenen Wochen ein abwechslungsreiches Programm einstudiert. Der Höhepunkt der Darbietung war ein Zusammenspiel dreier Lieder, die gleichzeitig gesungen wurden. Es klappte ausserordentlich gut. Das Publikum war begeistert und forderte mit einem langanhaltenden Applaus eine Zugabe.  Nach dem kräftezerrenden Auftritt kam der vom Frauenverein spendierte Zvieri gerade recht. Während die Kinder ihr Weggli mit einem Schoggistängeli verzerrten kamen die Besucherinnen und Besucher in den Genuss einer Geschichte, vorgelesen von Pfarrer Martin Schmutz. Im Anschluss an den kulturellen Teil wurde vom gemeinnützigen Frauenverein Apfelwähe und Speckzopf serviert und es wurde rege erzählt und gelacht. Gegen 16.30 Uhr endete ein wiederum gelungener Nachmittag.

 

   
 dsc4211Herrlich wurden die Gottesdienstbesucher begrüsst.  «s’Chilchli», gespielt von Werner Schär am Klavier, erklang zur Einstimmung. Nach den wunderbaren Klängen begrüsste Pfarrer Daniel Graber alle zum heutigen Gottesdienst. Er erzählte am Anfang die Geschichte vom verlorenen Sohn. Der Sohn liess sich vom Vater sein Erbe auszahlen, zog in die Ferne um ein heilloses Leben zu treiben. Als alles Geld verprasst war und er seine Rechnungen nicht mehr bezahlen konnte fragte er bei einem Bauern um Arbeit, Als Schweinehirt wurde er gebraucht. Der junge Mann war so hungrig, dass er am liebsten das Futter der Schweine gegessen hätte aber er bekam nichts. Er überlegte sich, dass die Taglöhner zuhause bei seinem Vater mehr als genug zu essen hätten und er hier vor Hunger fast stirbt. Er wollte zu seinem Vater zurück gehen und ihm sagen, dass er gesündigt hat und er ihn als Tagelöhner anstellen soll. So kehrt er heim und als der Vater ihn von weitem kommen sah, eilte er ihm entgegen. Er gab ihm Kleidung, zu Essen und einen Ring und es wurde gefeiert, weil er den Sohn, den er bereits als verloren glaubte, wieder in die Arme schliessen konnte.  In der anschliessenden Predigt wurde die Predigtreihe zum Hungertuch fortgesetzt. Dieses Mal handelte sie vom goldenen Ring. Andreas Egger stellte ebenfalls das Projekt vor, welches aus der heutigen Kollekte unterstützt wird. Zwischen den verschiedenen Punkten wurde immer wieder gesungen, musikalisch begleitet von Manfred Jost am Keyboard. Im Anschluss an den Gottesdienst wurde das Suppenbuffet eröffnet. Eine Gersten- und eine Weissweinsuppe sowie eine Minestrone wartete auf die hungrigen Magen. Manch einer versuchte alle drei Sorten. Auch für etwas Süsses war gesorgt. Ein reichhaltiges Kuchenbuffet stillte auch die süssen Gelüste. Der eine oder andere verweilte sich noch mit den zur Verfügung gestellten Spielen und so herrschte eine entspannte Stimmung im Kirchgemeindehaus.
p3171438
p3171438 p3171438
p3171440
p3171440 p3171440
p3171441
p3171441 p3171441
p3171443
p3171443 p3171443
p3171445
p3171445 p3171445
p3171446
p3171446 p3171446
p3171448
p3171448 p3171448
p3171450
p3171450 p3171450
p3171451
p3171451 p3171451
_dsc4215
_dsc4215 _dsc4215
_dsc4217
_dsc4217 _dsc4217
_dsc4221
_dsc4221 _dsc4221
_dsc4225
_dsc4225 _dsc4225
_dsc4233
_dsc4233 _dsc4233
_dsc4235
_dsc4235 _dsc4235

  

p2201387

Fast 60 Anmeldungen – Teilnehmerrekord. Kurzfristig wurde im Kirchensaal für die Gäste eingedeckt. Das Pfarrhaussäli wäre aus allen Nähten geplatzt. Traditionsgemäss fand man sich zuerst in der Kirche ein, wo Andreas Egger, Präsident der Kirchenpflege, die Gäste begrüsste. Eine Andacht der Pfarrpersonen und das Orgelspiel von Marie-Anne Reber rundete den ersten Teil des Abends ab. Für den zweiten Teil dislozierten alle in den Kirchensaal wo bereits Manuela und Yuyi auf die Gäste warteten (WAKARA GMBH - http://wakara.ch). Die beiden hatten ihren Foodtruck vor der Kirche platziert und bereits Karaage (frittierte Pouletknusperli) vorbereitet. Genau, die Kirchenpflege hatte sich etwas besonderes einfallen lassen und servierte den Mitarbeitenden eine japanische Spezialität. Es gab schon einige skeptische Blicke, die sich aber beim ersten Bissen in Luft auflösten. Sie schmeckten sowas von lecker, diese Karaage, dazu Reis, eingelegter Rettich, Bohnen- und Kartoffelsalat auf japanische Art zubereitet. Fehlen durfte natürlich die traditionelle japanische Suppe nicht. So richtig satt durften dann alle beim bereits legendären Quiz mit René ihr Wissen testen. Wasser war in diesem Jahr das Thema. Wieviel Wasser fasst eine Badewanne oder auf was bezieht sich der Titel «Smoke on the water» oder wie viele Bewohner bedient der Bodensee mit Wasser? Hätten Sie es gewusst? Dessert «made by Sibille» durfte auch nicht fehlen. Auch das wieder ein Genuss. Alles neigt sich einmal dem Ende zu, auch der Mitarbeiterabend. Aber nach dem Mitarbeiterabend ist vor dem Mitarbeiter. In diesem Sinne – ein grosses Dankeschön an alle Mitarbeitenden der Kirchgemeinde Murgenthal.

p2201358
p2201358 p2201358
p2201359
p2201359 p2201359
p2201360
p2201360 p2201360
p2201362
p2201362 p2201362
p2201363
p2201363 p2201363
p2201364
p2201364 p2201364
p2201365
p2201365 p2201365
p2201366
p2201366 p2201366
p2201369
p2201369 p2201369
p2201370
p2201370 p2201370
p2201371
p2201371 p2201371
p2201373
p2201373 p2201373
p2201374
p2201374 p2201374
p2201376
p2201376 p2201376
p2201377
p2201377 p2201377
p2201379
p2201379 p2201379
p2201380
p2201380 p2201380
p2201381
p2201381 p2201381
p2201382
p2201382 p2201382
p2201384
p2201384 p2201384
p2201387
p2201387 p2201387
p2201389
p2201389 p2201389
p2201390
p2201390 p2201390
p2201392
p2201392 p2201392
p2201398
p2201398 p2201398
p2201399
p2201399 p2201399
p2201400
p2201400 p2201400
p2201401
p2201401 p2201401
p2201403
p2201403 p2201403
p2201405
p2201405 p2201405
p2201406
p2201406 p2201406
p2201407
p2201407 p2201407
p2201408
p2201408 p2201408
p2201409
p2201409 p2201409
p2201410
p2201410 p2201410
p2201411
p2201411 p2201411
p2201412
p2201412 p2201412
p2201413
p2201413 p2201413
p2201414
p2201414 p2201414
p2201416
p2201416 p2201416
p2201417
p2201417 p2201417
p2201420
p2201420 p2201420
p2201425
p2201425 p2201425
p2201427
p2201427 p2201427
p2201428
p2201428 p2201428

 

  


Nacht der Bücher dsc 1868

Am Freitag den 9. November fand in der Kirche Glashütten die erste Lesenacht für Kinder der 5. bis 8. Klasse statt, organisiert von Pfarrer Daniel Graber. Insgesamt elf Mädchen und Jungs nahmen daran teil. Zuerst wurde für das leibliche Wohl gesorgt. Eine Gruppe bereitete gemeinsam das Abendessen zu. Nach der Verpflegung traf man sich wieder im Jugendraum. Dort wurde gesungen und Andreas Kallweit (Offene Jugendarbeit Murgenthal) hatte ein Lesespiel vorbereitet. Danach wurden mehrere Bücher vorgestellt und die Kinder hatten die Möglichkeit über ihr Lieblingsbuch zu erzählen. Manuela Siegenthaler (Leitung Gemeindebibliothek Murgenthal) gab den Kindern zudem die Möglichkeit in diversen Büchern zu schmökern. Der Rest des Abends wurde mit Lesen, Unterhalten, Tischfussball und Ping Pong spielen verbracht. Schlafen? Auf keinen Fall. Bis spät in die Nacht wurde geplaudert und gelacht. Liebevoll wurden die Kinder am Morgen mit dem Gitarrenspiel von Daniel Graber aufgeweckt. Nach einem feinen Frühstück verabschiedeten sich die Kinder. Ob die Lesenacht ein weiteres Mal stattfinden wird, ist noch offen.

Alina Gerteiser

dsc_1843
dsc_1843 dsc_1843
dsc_1847
dsc_1847 dsc_1847
dsc_1848
dsc_1848 dsc_1848
dsc_1849
dsc_1849 dsc_1849
dsc_1852
dsc_1852 dsc_1852
dsc_1853
dsc_1853 dsc_1853
dsc_1855
dsc_1855 dsc_1855
dsc_1856
dsc_1856 dsc_1856
dsc_1857
dsc_1857 dsc_1857
dsc_1858
dsc_1858 dsc_1858
dsc_1859
dsc_1859 dsc_1859
dsc_1861
dsc_1861 dsc_1861
dsc_1862
dsc_1862 dsc_1862
dsc_1864
dsc_1864 dsc_1864
dsc_1865
dsc_1865 dsc_1865
dsc_1866
dsc_1866 dsc_1866
dsc_1868
dsc_1868 dsc_1868


 

Suppenzmittag 19

    Herrlich wurden die Gottesdienstbesucher begrüsst.  «s’Chilchli», gespielt von Werner Schär am Klavier, erklang zur Einstimmung. Nach den wunderbaren Klängen begrüsste Pfarrer Daniel Graber alle zum heutigen Gottesdienst. Er erzählte am...

weiterlesen

Mitarbeiterabend 2019

   Fast 60 Anmeldungen – Teilnehmerrekord. Kurzfristig wurde im Kirchensaal für die Gäste eingedeckt. Das Pfarrhaussäli wäre aus allen Nähten geplatzt. Traditionsgemäss fand man sich zuerst in der Kirche ein, wo...

weiterlesen

Lesenacht

   Nacht der Bücher Am Freitag den 9. November fand in der Kirche Glashütten die erste Lesenacht für Kinder der 5. bis 8. Klasse statt, organisiert von Pfarrer Daniel Graber. Insgesamt...

weiterlesen

Erntedank 2018

                   

weiterlesen

Gesamterneuerungswahlen

    HERZLICHEN DANK FÜR IHR VERTRAUEN Am 23. September haben die Gesamterneuerungswahlen 2019 – 2022 stattgefunden. Alle vorgeschlagenen Personen wurden wiedergewählt.  Pfarrer / Eingelegte Wahlzettel 227 Schmutz Martin Gewählt 212 Ja Graber Daniel Gewählt 215 Ja Kirchenpflege / Eingelegte Wahlzettel 210 Weibel Maya Gewählt 203 Ja Egger Andreas Gewählt 205...

weiterlesen

Waldspieltag 2018

  Spiel, Spass und Kulinarik Die Kirchgemeinde Murgenthal feiert am ersten Sonntag im September den Gemeindesonntag. Der Gottesdienst wird so gefeiert, wie er von einer Gruppe oder einer Einzelperson der Kirchgemeinde gestaltet...

weiterlesen

Kinderwoche "Daumen hoch…

  Sommerferien ohne Kinderwoche - in Murgenthal nicht vorstellbar! Bereits zum 38. Mal hat ein Team für die wiederum knapp 60 Kinder eine tolle und abwechslungsreiche Woche vorbereitet. "Daumen hoch" für...

weiterlesen

Gemeindereise

         

weiterlesen